Sozialberatung

Die Verbesserung der sozialen Situation kann die Gesundung erheblich unterstützen

Zur Absicherung der gemeinsamen Rehabilitationsziele steht in Kooperation mit den Kollegen der anderen Abteilungen ein Sozialarbeiter zur Verfügung.

Bei den Gesprächen stehen meist die folgenden Themen im Vordergrund:

  • Beratung bei wirtschaftlichen und finanziellen Sorgen
  • Information zu Leistungen der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung, insbesondere über gesundheitliche und berufliche Förderungsmöglichkeiten, Lohnersatzleistungen und Renten
  • Information zum Sozialhilferecht
  • Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten
  • Besprechen der beruflichen Zukunft und Einleiten der beruflichen Wiedereingliederung. zum Beispiel durch stufenweise Wiedereingliederung, Vermittlung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Förderung der sozialen Wiedereingliederung, zum Beispiel durch Kontaktaufnahme mit Selbsthilfegruppen, Sozialverbänden usw.
  • Hilfe beim Beantragen von Leistungen wie zum Beispiel Pflegegeld, Sozialhilfe, Erziehungsgeld, Schwerbehindertenausweis
  • rechtliche Fragen zum Schwerbehinderten-, Betreuungs- und Rentenrecht.

Dabei werden im Einzelfall auch notwendige Anträge gestellt und weitere Möglichkeiten der Sozialberatung am Heimatort aufgezeigt. Dies führt zu einer  individuell auf Sie zugeschnittenen, bestmöglichen Integration in die Arbeitswelt.

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Borkum | Klinik Borkum Riff

Hindenburgstrasse 126 | 26757 Borkum
Tel. 04922 - 302 0 | Fax 04922 - 302 682

mail: Reha-Klinik.BorkumRiff@drv-bund.de

_______________________________________

Lesen Sie hier mehr über unsere Auszeichnungen.

Wichtige Informationen zu Corona

Infoschreiben für unsere Patienten

Corona-Warn-App gleich von der Seite der Bundesregierung runterladen

Wichtige Hinweise zum Coronavirus finden Sie hier.

Leben mit Hauterkrankungen

Menschen mit sichtbaren chronischen Hauterkrankungen werden in der Öffentlichkeit leider oft isoliert und ausgegrenzt.

Eine Initiative hat sich im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums der Problematik angenommen und wirbt mit einem anschaulichen Video für mehr Verständnis.

Sie möchten mehr darüber wissen?

Schauen Sie sich gerne das Video an.

Informationen zum Datenschutz